HorseWellness
"Gönnen Sie Ihrem Pferd Entspannung und Wohlbefinden"

Bewegungsübungen / Dehnungsübungen 

Für den sportbegeisterten Menschen ist es eine Selbstverständlichkeit die Muskulatur zu dehnen um ihre Geschmeidigkeit zu erhalten, das Verletzungsrisiko zu minimieren und um bestmögliche Leistung zu erzielen. Auch für unseren vierbeinigen Athleten ist es eine wichtige Maßnahme für bessere Beweglichkeit, Gesunderhaltung, Körperwahrnehmung aber auch ein wertvolles vertrauensbildendes Vorgehen zwischen Mensch und Tier.

Muskelfasern, die sich im Training verkürzt haben, können durch Dehnung wieder verlängert werden, was wiederum weniger Spannung auf den Sehnen-, Bänder- und Gelenksapparat bedeutet. Denn Sehnen sind weniger elastisch als die Muskelfasern. Hat sich die Muskulatur einmal zusammengezogen besteht ein permanenter Zug auf Sehnen und Bänder. Mit regelmäßigen Dehnübungen können wir dieser Tatsache entgegenwirken. Denn ein vernarbtes, verkürztes Gewebe besitzt nicht mehr die Elastizität wie ein gesundes.

Die Einteilung der Dehnübungen erfolgt in die Bereiche der Beine, des Halses, des Rückens, sowie Übungen für den gesamten Körper.


Aktive Bewegungsübungen

Passive Bewegungsübungen

Bei den aktiven Bewegungsübungen bewegt das Pferd selbst seine Muskulatur und erzeugt so die Dehnung. Bekannt sind hierzu beispielsweise die "Karottenübungen", Boden- und Cavalettiarbeit,  Rückwärtstreten, Körperband, u.v.m.

Die passiven Bewegungsübungen werden vom Menschen ausgeführt. Dazu ist es notwendig, dass sich das Pferd an einem ruhigen Ort entspannen kann. Es ist ein "Stretching" der Muskulatur.



Was muss beim Dehnen beachtet werden

Wann darf nicht gedehnt werden - Kontraindikatoren

 

vKeinesfalls kalte Muskeln dehnen - unbedingt vorher Aufwärmen!

vDehnungsübungen in einer sicheren, ruhigen Umgebung durchführen 

vAn den Extremitäten, mit der besseren Seite beginnen 

vZu Beginn kürzere Dehnintervalle, langsam und einfühlsam arbeiten

vDehnung ca. 10-15 sec halten, 3-4 Wiederholungen

vDer Muskel braucht etwa 6 Sekunden bis ihn die Dehninformation erreicht

vEin regelmäßiges Dehnprogramm führt zum Erfolgt 

vAlle akuten und entzündlichen Prozesse

vVerletzungen und instabile Gelenke, Frakturen, Luxationen, Distorsionen 

vOffene Wunden, Infektionen, akute Entzündungen 

vInfektionskrankheiten

vFieber, Schock, Tumore, Akute Thrombose

vNach Impfungen (3-4 Tage), etc. 

 



Wirkungsweise der Bewegungs- und Dehnungsübungen

vDehnungsübungen bewirken ein geschmeidiges Ineinandergleiten der Muskelfasern

vFörderung der Durchblutung  

vVerbesserung der Elastizität und Flexibilität verschiedener Gewebe

vLeistungssteigerung durch mehr Bewegungsspielraum (Schrittlänge, Bewegungsvermögen, Versammlung)

vVorbeugung von Sehnenverletzungen (Muskelermüdung)

vBlockaden entgegenwirken

vVerbesserung des Muskelaufbaus , der Ausdauer und der Rittigkeit 

vEntspannung des Nervensystems durch Schmerzlinderung

 





Tarife

Fahrtkosten

Dauer der Dehnungsübungen ca. 30-60 Minuten, Tarif € 30,00 bis € 60,00 je Anwendung 

Im Umkreis von 25 km von Vösendorf sind die Fahrtkosten frei, ab dem 26. Kilometer verrechne ich das amtliches Kilometergeld von € 0,42



Hinweis

Eine Tiermassage ist kein Ersatz für eine veterinärmedizinische Behandlung. Die Tiermassage wird nur am gesunden Tier durchgeführt.  Alle medizinischen und therapeutischen Maßnahmen sind alleine dem Tierarzt vorbehalten. Massagen an kranken Tieren oder Tiere in Rekonvaleszenz werden ausschließlich in Absprache mit dem zuständigen Tierarzt durchgeführt.


  


Muskelbeteiligung der Vordergliedmaße

 

Muskelbeteiligungen der Hintergliedmaße